Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

22.05.2011

Marktkommentar

Die Politik in Europa bestimmt die Kapitalmärkte, die Investoren schwanken zwischen Hoffen und Bangen. Ob Griechenland im €uro verbleibt oder austritt wird jetzt seit Tagen diskutiert und dürfte mittlerweile in den Aktienkursen eingepreist sein. Nach einem Anstieg des Dax-Index von 5600 bis 7200 und einem entfernen zur 200 Tage-Linie von ca. 13-14% war eine Korrektur überfällig. es fehlte nur die Begründung. Die Wahlen in Griechenland und Frankreich zeigen auf, daß der Wähler nicht verzichten möchte und das wird sich in der Zukunft weiter, besonders mit dem dermographischen Wandel, verstärken und die politische Landschaft bestimmen. Dies wiederum wird eine Abkehr vom Sparen bedeuten. Spätestens mit einem Wahlsieg Rot-Grün in der nächsten Bundestagswahl wird dieses Signal ausgesendet werden. Daher sind wir der Meinung, das der deutschen Aktienmarkt um 6200 Punkten seinen Boden finden wird.

Wenn man der Krise etwas Positives abgewinnen möchte ist es die Einsicht der Deutschen nicht nur zu sparen sondern zu investieren und/oder konsumieren, sichtbar an den Daten der Binnenkonjunktur.